30. März 2017

Aus der Gemeindeleitung


Wo sich Gemeinde versammelt, da werden in Berichten die Praxis des letzten Jahres und die Perspektiven für das neue Jahr beleuchtet: so geschehen am 15. Januar 2017 in der Christuskirche:

Der Bau- und der Finanzkirchmeister stellen dar, wie trotz der Stilllegung von drei Kirchen unsere verbleibenden Gebäude hohe Finanzmittel erfordern.

Die Haushaltskonsolidierung erfordert weiterhin große Anstrengung und massive Einschnitte, wenn unsere Gemeinde mittelfristig zahlungsfähig und beweglich bleiben will. Beweglich bleiben wollen wir, denn: Zur Zeit gehören 9.386 Menschen zu unserer Gemeinde, die alle bei der seelsorgerlichen Versorgung und gemeindlichen Angeboten bedacht sein wollen.

Dazu gehört, dass das Presbyterium sorgfältig und konsequent Bauten, Vermarktung und Neubau bedenkt, sowie die Besetzung der freigewordenen Pfarrstelle gründlich angeht.

Das Klausurwochenende Ende März gibt uns in der Leitung dazu Zeit, auch um den frisch eingeführten Presbyter Wolfgang Becker aus Furpach mit ins gesamtgemeindliche Boot zu holen.

Wir danken allen, die sich persönlich mit hohem Engagement und/oder finanziell für unsere Gemeinde einsetzen, denn so wächst unsere Gemeinde mit ihrer großen Vielfalt in die Zukunft: DANKE!

Dieser Dank gilt auch all denen, die gerade den armen Menschen unter uns Unterstützung leisteten: viele Einzelspender, aber auch Gruppen und Kreise wie die Holzwürmer oder der Handarbeitskreis unterstützen das diakonische Projekt „Kinder in Armut“: 1250€ vom Handarbeitskreis Heizengasse, 1111€ aus Bertramtalern, Weihnachtsgeschenke in Form von Kleidungsgutscheinen und vieles mehr wird möglich – Not wird nicht weniger, aber Teilhsbe und Würde können so den Familien erhalten bleiben.

Dies gilt gerade auch für die Kinder- und Jugendfreizeit, deren Teilnahme auch einigen aus eigenen Mitteln nicht möglich ist. Aber es ist wirklich ein Geschenk, wenn wir unseren Kindern und Jugendlichen sagen können: Es muss niemand daheim bleiben! Den Dank der jungen Menschen und ihrer Familien gebe ich an dieser Stelle aus vollem Herzen weiter!

In den Sprechstunden von uns Pfarrern und im Diakonieausschuss wird uns die wachsende Armut neben aller positiven Stadtentwicklung weiter beschäftigen. Die vernetzte Arbeit mit Mitarbeitern von Diakonie und Caritas ist notwendiger denn je! Treten Sie mit Ihren Möglichkeiten weiterhin für Gerechtigkeit und Teilhabe im christlichen Sinn ein!

Reformation und ihr Jubiläum begleitet uns in Form von Themenabend und Theaterstück im September durch das ganze Jahr 2017, bitte achten Sie auf entsprechende Bekanntgaben.

Mit der diesjährigen Konfirmation läuft das erste Jahr unseres neuen Unterrichtskonzeptes in die nächste Runde. Die Konfirmanden/innen und ihre Familien müssen stärker im Kontakt mit der Gemeinde sein, um schon nach einem Jahr selbst voll zur Gemeinde gehören, aber weiterhin arbeiten wir an der Verbindlichkeit solch einen Jahres. Schließlich soll das "JA" der Jugendlichen auch bewusst gesprochen sein!

Wir feiern mit Herrn Werz und Herrn Deda ihre Dienstjubiläen in unserer Gemeinde und können über die Vielfalt unserer reichhaltigen Kirchenmusik in den einzelnen Bezirken glücklich sein. Gesegnet die Menschen, die singen und musizieren und andere daran teilhaben lassen! Seit zwanzig Jahren zum Beispiel gibt es den Gospelchor… Herrn Werz wurde für sein Engagement im Kirchenkreis und darüber hinaus in der Landeskirche (Weiterbildung von Kirchenmusikern, Ausbildung junger Menschen…) der Ehrentitel des Kirchenmusikdirektors verliehen. Herzlichen Glückwunsch im Namen des Presbyteriums auch an dieser Stelle!

Lasst uns mit Gottes Verheißung unsere Gemeinde weiterentwickeln und das Leben in ihr gestalten: Ein neues Herz und einen neuen Geist ist Gott uns stets bereit zu geben (Ez.36,16, Jahreslosung2017). Wenn sich das nicht als Erfrischung und Rückenstärkung begreifen lässt!

An dieser Stelle danke ich als Vorsitzende im Presbyterium all denen, die bereit sind, mit uns Pfarrern Verantwortung zu tragen und den Mitarbeiterinnen der Verwaltung, die uns helfen, manches in die gebotene Struktur und anderes eben auf den Weg zu bringen!

Britt Goedeking

 


Britt Goedeking, Pfr`in Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Vorsitzende des Presbyteriums
Britt Goedeking, Pfr`in

Arbeitskreis Ehrenamt und Synodalbeauftragte für Gottesdienst im Kirchenkreis Saar-Ost


Blumenstr. 20
66538 Neunkirchen
Telefon: 06821 / 2 32 05
Telefax: 06821 / 14 02 40




Zurück