02. Dezember 2017

Reformationsfest in Neunkirchen-Wellesweiler


Zwei Tage vor dem 500. Jahrestag des Thesenanschlags Martin Luthers am 29.10. 2017 haben wir in Wellesweiler der Reformation gedacht und mit einem gemeinsamen Frühstück begonnen.

Trotz oder gerade wegen der Uhrenumstellung kamen viele ins Gemeindezentrum, sodass kaum ein Platz leer blieb. Birgit Henniger-Müller und Désirée Ferber-Morsch hatten Lutherkekse gebacken, die jeden Platz an den Tischen dekorierten.

Der anschließende Gottesdienst unter der Leitung von Pfr. Bertram Weber wurde eröffnet mit der Fantasie von W. Rudnick über M. Luthers Choral "Ein feste Burg ist unser Gott" in 3 Sätzen zu 4 Händen und Füßen. Nino Deda spielte das Stück zusammen mit Bruno Fischer.

Die Paul-Gerhardt-Kantorei gestaltete den Gottesdienst ebenso mit klassischen Chorälen von Martin Luther bzw. Paul Gerhardt aber auch mit dem modernen Lied „Wir sind gemeinsam auf dem Weg“.

Die Konfirmanden Yannis Neuhaus, Anastasia Karau und Aaron Klein hatten ein Anspiel vorbereitet, in dem dargestellt wurde, wie Martin Luther zu der entscheidenden Erkenntnis kam, dass Gott von den Menschen keine Werke erwartet, mit denen sie sich seine Gnade verdienen können, sondern dass seine Liebe ein unverdientes Geschenk ist und der Glaube reicht.

Pfr. Weber machte mit der Betrachtung des Gemäldes „Gesetz und Gnade“ von Lukas Cranach d. Älteren deutlich, dass die reformatorische Wiederentdeckung der unverdienten Gnade Gottes allein in Jesus Christus realisiert und verbürgt wird.

 


Bertram Weber, Pfr. Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Bertram Weber, Pfr.
Ernst-Blum-Straße 13
66539 Wellesweiler
Telefon: 06821 - 4 76 43




Zurück