Diakonin Birgit Scheib stellt sich vor


Hallo, ich bin Birgit Scheib und seit August als Diakonin auch in Ihrer Kirchengemeinde tätig. Vielleicht sind wir uns ja schon begegnet, im Gottesdienst, auf dem Friedhof, in einem der Kreise oder bei meinen ersten Besuchen, in denen ich so viel Offenheit und Freundlichkeit erfahren habe.

Wenn nicht, möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen:    

Ich bin verheiratet und lebe als waschechte Saarländerin mit meiner Familie in Wiebelskirchen. Normalerweise zu viert, aber unsere beiden Kinder sind meist nur an Wochenenden zuhause, Raphael verbringt gerade sein Referendariat in Stuttgart und Olivia studiert Theologie in Mainz.

Obwohl ich als pädagogische Fachkraft viele Jahre in einer Gemeinschaftsschule Kinder und Jugendliche in schulischen Angelegenheiten und oft auch bei familiären Problemen unterstützt habe, bin ich durch mein Theologiestudium und meine langjährige Tätigkeit als Presbyterin in Wiebelskirchen, wo ich zeitweise auch Konfirmanden unterrichtete, mit den Belangen der Kirche vertraut.

Meine Tätigkeit in der Schule habe ich sehr gemocht, trotzdem reifte in mir der Wunsch immer mehr, in der Gemeinde beruflich tätig zu sein. Deshalb entschloss ich mich 2016 zu einer berufsbegleitenden Diakonenausbildung. Zwei Jahre lang war ich zweimal wöchentlich in Bad Kreuznach, manchmal auch eine ganze Woche. Es war eine lehrreiche und spannende, aber auch anstrengende Zeit, in der Beruf, Schule und Privates ihr Soll forderten. Nun liegt sie hinter mir… Ich darf mich „Diakonin“ nennen und und werde an folgenden pfarramtlichen Aufgaben beteiligt:  taufen, trauen, beerdigen und Gottesdienst feiern. Ich bin gespannt auf all die vielseitigen Vertretungsaufgaben mit Menschen aller Altersstufen, die mich erwarten.

Meine Stelle wurde vom Kirchenkreis eingerichtet, um den Stellvertreter des Superintendenten, Pfarrer Uwe Schmidt, und den Schriftführer des Kirchenkreises, Pfarrer Wolfgang Meyer, die beide zusätzlich zu ihrem Gemeindedienst vielfältige Leitungsaufgaben für den Kreis wahrnehmen, in ihren pfarramtlichen Aufgaben ihrer jeweiligen Gemeinden (Neunkirchen und Niederlinxweiler) zu entlasten. Mit diesen Aufgaben bin ich die erste Diakonin des Kirchenkreises.

„Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist...“, im Sinne dieses altbekannten Liedes freue ich mich auf eine gute Zusammenarbeit mit meinen neuen Kolleginnen und Kollegen und auf die Begegnung mit Ihnen und darauf, Sie im persönlichen Gespräch kennenlernen zu dürfen. Denn ich bin überzeugt, wir können die Zukunft unserer Kirche nur lebendig und fröhlich gestalten, wenn wir aktiv Beziehungen zueinander knüpfen.

Mich mit Ihnen auf den Weg machen, gemeinsam Gottes Spuren in unserem Leben entdecken und der Spur folgen, die Jesus Christus gelegt hat, das sehe ich als meine Aufgabe. Ich freue mich, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken, denn es ist schön, wenn man Freude miteinander erleben darf, aber wie gut tut es erst, wenn man auch alle anderen Lebenslagen miteinander teilen kann.

 „Mögen sich die Wege vor deinen Füßen ebnen, mögest du den Wind im Rücken haben, und bis wir uns wiedersehn, möge Gott seine schützende Hand über dir halten.“

 

Ihre Diakonin Birgit Scheib





Zurück