Die Wärmestubb – erste Zuflucht für Wohnungslose


„Guten Morgen. Ist hier die Neunkircher Wärmestubb? Ich habe gehört, hier könnte man mir helfen? Ich habe vor kurzem meine Wohnung verloren, bin z.Z. bei Freunden untergekommen und habe etwas Schwierigkeiten wieder auf die eigenen Beine zu kommen.“

– Ja, da haben Sie richtig gehört. Kommen Sie herein und nehmen Sie Platz. Sie können gerne erst einmal frühstücken und wenn Sie selbst nicht die Möglichkeit haben auch duschen und Ihre Wäsche waschen. Wenn Sie möchten, nehmen wir uns anschließend die Zeit für ein erstes klärendes Beratungsgespräch“.

„Das Angebot der Ökumenischen Wärmestubb der Diakonie Saar und des Caritasverbandes für die Region Schaumberg-Blies richtet sich insbesondere an wohnungslose Menschen und Menschen mit unzureichendem Wohnraum. Jeder Besucherin und jedem Besucher steht unsere Tür offen. Niemand muss erklären, warum er hier ist. In unserem offenen Treff bieten wir Platz für bis zu 50 Personen zum morgendlichen Aufenthalt mit Kaffee und Brötchen und zum Aufbau und Erhalt sozialer Kontakte. Zusätzlich bieten wir Waschund Duschmöglichkeiten,

Angebote an Gruppenaktivitäten und bei Bedarf persönliche Beratung durch Sozialarbeiter der Diakonie und der Caritas. In der persönlichen Beratung unterstützen wir bei der Vermittlung in Übernachtungsmöglichkeiten, der Suche nach passendem Wohnraum oder dem Umgang mit Ämtern, Behörden und sonstigen Institutionen.

Wir verstehen uns als Teil der Hilfekette von der Aufsuchenden Arbeit auf der Straße über unsere Angebote der Wärmestubb bis hin zu Ambulanten Hilfen und Ambulant Betreutem Wohnen.“ So berichtet Herr Adelhardt, der neue Sozialarbeiter von den ersten Eindrücken seiner Arbeit in Neunkirchen. Er hat im Juni diese Arbeit von Herrn Ickler übernommen und ist mit der Aufsuchenden Sozialen Arbeit bei Menschen ohne festen Wohnsitz genauso engagiert wie in den Beratungen
vor Ort.

So konnte er z.B. auch die Friseure des Clubs‚ Barber Angels Brotherhood‘ für eine zweite Aktion in der Wärmestubb gewinnen. Herr Adelhardt arbeitet gemeinsam mit Frau Peitz mit denen zusammen, die in unserer Stadt gern die Randständigen genannt werden. Herr Ickler ist zu einem Projekt der Diakonie Saar nach Saarbrücken gewechselt, das Wohnen ohne Bedingungen im Blick hat, damit auch bedürftige Menschen durch einen Ort für sich die Eigenverantwortung wieder ergreifen sollen. Das wäre hier in Neunkirchen auch wünschenswert, denn bezahlbaren Wohnraum gibt es auch hier viel zu wenig. Gut, dass Menschen wie Herr Adelhardt und Frau Peitz mit ihren Klienten/innen die Suche danach nicht aufgeben!

Wir als Gemeindeglieder können für die Wärmestubb spenden oder auch einfach einmal hingehen: Menschen treffen – mitten im Leben!

Sie finden uns im Haus der Diakonie, 66538 Neunkirchen, Bahnhofstr. 26.

Wir sind für Sie da:
Montag bis Freitag von 8 – 14 Uhr.
Telefon: 06821/2 50 25
e-mail: waermestubb-nk@dwsaar.de
Ph. Adelhardt und B. Goedeking


Britt Goedeking, Pfr`in Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Vorsitzende des Presbyteriums
Britt Goedeking, Pfr`in

Arbeitskreis Ehrenamt und Synodalbeauftragte für Gottesdienst im Kirchenkreis Saar-Ost


Blumenstr. 20
66538 Neunkirchen
Telefon: 06821/ 2 32 05
Telefax: 06821/ 14 02 40




Zurück