Kinderfreizeit 2018


Die diesjährige Kinderfreizeit war schon Wochen vor dem Anmeldeschluss ausgebucht. Leider sind einige Kinder trotz verbindlicher Anmeldung nicht mitgefahren, ohne sich abzumelden.

Deshalb blieben die Plätze unbesetzt und Kinder, die noch auf der Warteliste standen konnten nicht mitgenommen werden. Schade!

Die Freizeit startete am 29.06.18 nachmittags in der Jugendherberge Homburg mit 4 Jungs, 13 Mädchen und 5 BetreuerInnen. Nachdem die Zimmer aufgeteilt, die Koffer ausgepackt und die Betten bezogen waren, startete im Gruppenraum das Programm. Zunächst gab es für alle einen Überblick über das Programm und die Verhaltensregeln und danach begannen die Kennenlernspiele. Die wurden auch nach dem Abendessen fortgesetzt.

Am Dienstagvormittag konnten alle Kinder ein T-Shirt mit Stoffmalfarben gestalten. Die Herrengröße M konnte von einigen Kindern auch mit einem Gürtel um die Taille als Kleid getragen werden, was die Freude am Malen nicht minderte. Den gesamten Nachmittag verbrachte die Gruppe dann bei herrlichem Wetter am Wasserspielplatz des Stadtparks.

Der Mittwochvormittag bot Raum für freies Spiel in und um die Jugendherberge, wer wollte konnte auch eine Maske mit Acrylfarbe gestalten. Für den Nachmittag stand die Besichtigung der Schlossberghöhlen auf dem Programm. Die Rückkehr zur Jugendherberge erfolgte gerade rechtzeitig zum Anpfiff des WM-Spiels Deutschland gegen Südkorea. Von der Niederlage unserer Mannschaft ließen sich die Kinder den Kinoabend mit den drei Fragezeichen allerdings nicht verderben.

Am Donnerstagvormittag spielten wir Völkerball ein Kooperationsspiel auf dem Multifunktionsfeld der Jugendherberge, das ansonsten von den Jungs der Gruppe nahezu in jeder freien Minute zum Fußballspiel genutzt wurde. Den Nachmittag verbrachten wir auf der Minigolfbahn, wo einige Kinder besonderes Geschick bewiesen.

Den Abschluss des sehr langen Tages bildete die Nachtwanderung auf den Schlossberg, die mit einem längeren Aufenthalt auf einem sehr schönen Spielplatz verbunden war. Schließlich sollte es bei der Wanderung ja auch dunkel sein. Einige Kinder waren aber nach dem Toben auf dem Spielplatz schon müde und so teilte sich die Gruppe gegen 22:00 Uhr auf. Die Kinder, die nicht mehr weitergehen wollten oder konnten kehrten gleich in die Jugendherberge zurück, während der Rest der Gruppe weiterzog. Die Kinder, die durchgehalten hatten, waren begeistert vom Ausblick über das nächtliche Homburg und vom „gruseligen“ Wandern durch die Nacht. Schließlich kehrten auch sie um 23:30 Uhr in die Jugendherberge zurück.

Am Freitagmorgen war zunächst Kofferpacken und Zimmerräumen angesagt. Hier kämpften die Kinder vor allem damit, dass plötzlich nicht mehr alles in den Koffer passen wollte, was vor dem Auspacken am Montag aber ganz sicher drin war…

Die Abschlussrunde am Nachmittag zeigte, dass es allen Kindern gut gefallen hat und dass die Meisten auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein wollen. Dann begann das Warten auf die Eltern, die zum Glück trotz eines Fehlers im Elternbrief alle zur richtigen Zeit da sein konnten.

Es war eine wirklich gelungene Freizeit, bei der sich die Kinder wirklich sehr gut miteinander verstanden. Eine prima Truppe, mit der die BetreuerInnen viel Spaß und wenig Arbeit hatten. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

Markus Bischoff


TSH und UNIKUM Wellesweiler Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Markus Bischof
TSH und UNIKUM Wellesweiler
Ernst-Blum-Straße 13
66539 Neunkirchen-Wellesweiler
Telefon: 06821/ 30 90 300
Mobil: 0177/ 5 96 90 12
Telefax: 06821/ 30 90 301




Zurück