28. Januar 2018

Vorweihnachtliche Freude aus dem Wollkorb


So könnte man die Aktion nennen, die die strickbegeisterten Frauen, die sich jeden Dienstag im Martin-Luther-Haus treffen, starteten.

Im „Strickkreis-Conrad“, wie Pfarrer Uwe Schmidt die Gruppe gerne nennt, entstehen Westen, Pullover, Schals, Loups und Strümpfe nach den neuesten Trends.

Dabei bleiben oft Reste übrig. Schließlich stellte sich die Frage, ob sich aus Resten noch etwas machen lassen könnte. Ideen gab es genug und wo die Wolle nicht ausreichte, wurde noch dazugekauft. Fleißig wurde „genadelt“. Bis zum Advent sollte alles fertig sein. Dann sollte alles den Bewohnerinnen und Bewohnern im AWO Wohnheim in Furpach überreicht werden. Jedes Stück wurde schön verpackt und mit einer Nummer versehen. Astrid Eisele (Presbyterin und ehrenamtliche Betreuerin im Wohnheim der AWO) führte eine Verlosung der Päckchen durch. Jedes Los ein Gewinn, das war das Ziel. Bei einem Adventskaffee war die Freude der Bewohner über die Geschenke groß.

Für die fleißigen Strickerinnen gab es auch eine Überraschung. Frau Eisele organisierte einen Abend mit Schnittchen und selbstgebackenen Kuchen für die Strickerinnen, um sich zu bedanken. Die Freude war auch auf unserer Seite groß. Außerdem las Astrid Eisele eine Geschichte vor: „Die kleinen Leute von Swabedoo“. Die Geschichte konnte einen schon nachdenklich stimmen.

Vielleicht sind wir ja auch ein kleines bisschen wie die Leute von Swabedoo?

Übrigens wer Interesse hat am Strickkreis, melde sich bei Frau Conrad.

Christel Conrad


Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Handarbeitskreis, Furpach-Kohlhof
Christel Conrad
Zur Ewigkeit 24
66539 Neunkirchen / Furpach
Telefon: 06821 / 3 18 18



Zurück