Horst Baron spricht über das Schiedswesen


Horst Baron referierte im Männerkreis über das Schiedswesen. Dabei kann der 82 jährige pensionierte Diplom-Ingenieur aus Neunkirchen-Wellesweiler auf eine langjährige Erfahrung als Schiedsmann zurückblicken.

Im vergangenen Jahr wurde Horst Baron für 30 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Schiedsmann geehrt. „Eigentlich wäre es Zeit, das Amt aufzugeben“, äußerte sich Horst Baron im Gespräch mit Pfarrer Uwe Schmidt, „aber es ist schwierig Nachwuchs zu gewinnen.“ Dabei hat das Schiedswesen eine sehr wichtige Funktion.

Baron berichtete davon, dass es bestimmte Fälle gibt, die immer zuerst vor einen Schiedsmann müssen bevor damit ans Gericht gegangen werden kann. Damit hat das Schiedswesen auch die Funktion, das Gerichtswesen zu entlasten.

In der Regel kommen Nachbarschaftsstreitigkeiten vor den Schiedsmann. So wurden auch aus dem Kreis der interessierten Teilnehmenden viele Fragen das Nachbarschaftsrecht betreffend gestellt.

Im Übrigen gibt es natürlich auch Schiedsfrauen, worauf Horst Baron auf Nachfrage einer Teilnehmerin verwies. Am Ende eines interessanten Nachmittags bedankte sich Pfarrer Schmidt bei dem Referenten.

 

Uwe Schmidt, Pfarrer


Uwe Schmidt, Pfarrer Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Synodalassessor im Kirchenkreis Saar-Ost sowie Synodalbeauftragter für das Christlich-Islamische Gespräch
Uwe Schmidt, Pfarrer
Sebachstraße 5
66539 Neunkirchen-Furpach
Telefon: 06821/ 17 74 92
Telefax: 06821/ 17 74 97




Zurück