30. Januar 2020

„Zeit für Stille“ - ein Angebot zur Meditation im Gemeindehaus Saarbrücken-St. Arnual


„Alles hat seine Zeit… Reden hat seine Zeit, Schweigen hat seine Zeit, heißt es in der Bibel“, sagt Volker Bier, Beauftragter für Meditation, Seelsorge und Beratung im Kirchenkreis Saar-West. Der Theologe entdeckt darin die Aufforderung, einfach einmal inne zu halten.

 „Einfach inne halten und zurücktreten von allem Tun. Offen sein für  das was ist, statt zu gestalten. Das sind wir nicht gewohnt und  es scheint in bedrängten Zeiten vielleicht auch fremd.“ Und doch sei es ein Versuch wert,  körperlich zur Ruhe zu kommen und sich dem, was gerade jetzt sei, zu überlassen.

„Setze dich hin und überlasse dich, ist die grundlegende Anweisung in eine Übung, die ich auch mit den Worten ‚Vertraue einfach!‘  oder ‚Überlasse dich dem Atmen!‘ beschreiben könnte“, erläutert Bier. „Wenn wir zur Ruhe kommen, wird die Verbundenheit mit  Gott und die Gemeinschaft untereinander erfahrbarer. Wir erschaffen sie nicht, aber durch die äußere und innere Stille ist es leichter, zu entdecken, was längst da ist.  Es gibt nichts zu erreichen und schon gar nichts zu schaffen, es geht allein um die Erfahrung, dass wir ein Teil des Reiches Gottes sind. Wie ein Fisch, der sich im Meer als Meer erlebt.“

Zweimal im Monat  bietet Bier die  Möglichkeit, im Evangelischen Gemeindehaus in Saarbrücken St. Arnual (Arnulfstraße 19) diesen Weg der Meditation beziehungsweise Kontemplation kennen zu lernen. Die „Oase der Stille“ findet meistens am ersten und dritten Sonntag im Monat von 18 bis 19 Uhr 30 statt.  Das Angebot ist  offen für alle. Um  17 Uhr 30  gibt es die Möglichkeit, sich in das „Sitzen in Stille“ einführen zu lassen. Danach  beginnt die gemeinsame stille Übungszeit mit Körperübungen. Die nächsten termine sind am 16. Februar, am 8. und 22. März.

Am Samstag, 15. Februar,  gibt es zudem einen ganzen „Oasentag“. Für Geübte bietet sich die Gelegenheit von 10 bis 18 Uhr gemeinsam in  die Stille zu gehen. Für Getränke und ein Mittagessen entstehen kosten von 20 Euro.

Anmeldung und weitere Informationen bei Volker Bier: Telefon 0177 6193800, E-Mail volker.bier@ekir.de





Zurück