Andreas Ganster – 25 Jahre im Dienst der Kirchengemeinde


„Es war im Mai 1995,“ erinnert sich Andreas Ganster im Gespräch mit Pfarrer Uwe Schmidt, „da spielte ich in der Pauluskirche meinen ersten Gottesdienst!“

Damals war Ganster Orgelschüler von Peter Lichtenthal. Seinen ersten Arbeitsvertrag als Organist erhielt der heute 42-jährige studierte Studienrat im Oktober 1995. Seine erste Arbeitgeberin war die damals noch eigenständige Christuskirchengemeinde.

Er teilte sich den Orgeldienst bis September 1998 mit Helmut Werz und war damit - wie er augenzwinkernd sagt - der „Co-Pilot“ des damaligen Kreiskantors Werz an der Orgel. In diesen Jahren existierte zudem noch die Filialkirche in Sinnerthal. Ganster weiß davon zu berichten, dass Pfarrer Udo Blank ihn in dieser Zeit häufig zu Sonntagsgottesdiensten von zu Hause abholte und mit nach Sinnerthal nahm.

Dort wurde um 8.30 Uhr Gottesdienst gefeiert, ehe es dann weiter ging zum 10 Uhr Gottesdienst in die Christuskirche. „Ich war damals 17 Jahre, hatte keinen Führerschein und bin nach dem Gottesdienst in der Christuskirche in der Regel zu Fuß nach Hause gelaufen,“ erzählt Ganster. Zudem leistete er 1997/98 seinen Zivildienst bei der Kirchengemeinde Scheib-Furpach ab.

Die Kirchengemeinde Scheib-Furpach nahm den jungen talentierten Organisten im Oktober 1998 unter Vertrag. In den Jahren 2001 bis 2009 leitete Ganster darüber hinaus den Kirchenchor in Furpach.

Nach abgeschlossenem Hochschulstudium (Musik und Geschichte) und Eintritt in den Schuldienst reduzierte Andreas Ganster seine Stelle bei der Kirchengemeinde. Er übergab im Jahr 2009 den Kirchenchor an Carl Michael Conrad und teilte sich den Organistendienst einige Jahre mit einer Studienkollegin.

Seit der Fusion der Kirchengemeinden (Neunkirchen, Wellesweiler und Scheib-Furpach) im Jahr 2010 ist Ganster wie alle anderen Mitarbeitenden wieder in Diensten der Ev. Kirchengemeinde Neunkirchen. Ganster hat neben seinem Studium der Schulmusik auch Kirchenmusik studiert und mit einem B-Diplom abgeschlossen.

Auf interessante Ereignisse in seinen 25 Jahren Tätigkeit für die Ev. Kirchengemeinde Neunkirchen angesprochen, antwortete Andreas Ganster: „Ich habe schon bei den Pfarreinführungen von Britt und Tilman Goedeking im Jahr 1996 und bei der Einführung von Pfarrer Uwe Schmidt 1997 in den Gottesdiensten an der Orgel mit Dienst getan!“ Außerdem zählen festliche Gottesdienste, die er meist gemeinsam mit den Musikgruppen mitgestaltet, wie an Weihnachten oder am Reformationstag sowie Rundfunkgottesdienste oder besondere Taizé-Gottesdienste zu den „Highlights“ seines Organistendienstes. Im Gottesdienst am 25. Oktober 2020 im Martin-Luther-Haus würdigte Pfarrer Uwe Schmidt das 25 jährige Dienstjubiläum und bedankte sich für das große Engagement.

Die Kirchengemeinde kann sich sehr glücklich schätzen, solch gute Kirchenmusiker in ihren Reihen zu wissen.

Uwe Schmidt, Pfarrer

 


Uwe Schmidt, Pfarrer Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Synodalassessor im Kirchenkreis Saar-Ost sowie Synodalbeauftragter für das Christlich-Islamische Gespräch
Uwe Schmidt, Pfarrer
Sebachstraße 5
66539 Neunkirchen-Furpach
Telefon: 06821/ 17 74 92
Telefax: 06821/ 17 74 97




Zurück