Es heißt Abschiednehmen!


Die Ev. Frauenhilfe Scheib löst sich zum Jahresende 2021 auf.

Seit fast 85 Jahren besteht die Ev. Frauenhilfe schon bei uns auf der Scheib im Wichernhaus. In dieser langen Zeit waren sehr viele Scheiber Frauen Mitglied bei uns und haben uns über Jahre die Treue gehalten. 

Es gab unzählig viele Anlässe, bei denen wir uns mit ehrenamtlichem Engagement eingebracht haben: Frauenhilfe-Gottesdienste, Weltgebetstage, Seniorenfeiern, Feste im Jahreskreis, Jubiläumskonfirmationen, Adventsmärkte, und, und, und… Überall waren die Frauen der Scheiber Frauenhilfe dabei und haben mit praktischer Hilfe und großem persönlichen Einsatz unterstützt, wo sie gebraucht wurden. Für uns war es immer eine Selbstverständlichkeit, in unserer Kirchengemeinde dort zu helfen, wo es nötig war. Umso schmerzlicher ist es, dass wir unsere Frauenhilfe nun – nach fast achteinhalb Jahrzehnten – auflösen müssen.

Leider haben der Zeitgeist und der demographische Wandel auch vor der Frauenhilfe Scheib nicht Halt gemacht und die Corona-Pandemie hat seit 2020 noch ihr Übriges dazu getan. Von über 100 Personen Mitte der 90er Jahre ist die Zahl unserer Mitglieder auf aktuell 18 geschrumpft. Viele davon sind über 80 und einige bereits über 90 Jahre alt. Schon seit Längerem besuchen nur noch 2 Frauen regelmäßig unsere Frauenhilfe-Nachmittage im Wichernhaus.

Aus diesem Grund haben wir uns schweren Herzens entschlossen, die Ev. Frauenhilfe Scheib zum Jahresende 2021 aufzulösen. Auf der Scheib geht damit eine Ära zu Ende.  Viele Frauen aus unserem Bezirk sind „ihrer“ Frauenhilfe in all den Jahren treu geblieben. Wir bedanken uns bei Ihnen für die jahrelange Unterstützung, Ihr Mittun und Ihr Vertrauen.  Sie haben es uns leichtgemacht, unsere Vorstandstätigkeit mit Freude und Engagement auszufüllen.

Wir werden Sie, unsere gemeinsamen Nachmittage, die interessanten Ausflüge und Besichtigungen, die stimmungsvollen Adventsfeiern und den guten Kontakt untereinander sehr vermissen. Auch wenn der Abschied weh tut, hoffen wir, dass viele schöne Erinnerungen an die Zeit in und mit unserer Frauenhilfe bei Ihnen im Gedächtnis bleiben werden.

In diesem Sinne grüßen wir Sie sehr herzlich und wünschen Ihnen und Ihren Familien das Beste. Bleiben Sie unserer Kirchengemeinde verbunden und vergessen Sie uns nicht ganz!

Herzlichst

Ihre

Elke Bollenbacher und Ilse Löhr





Zurück