Gemeindefahrt an die Mosel


Am 4. September 2021 ging es nach einem Jahr coronabedingter Pause wieder auf Gemeindefahrt – diesmal an die Mosel. Morgens um 8 Uhr machten sich 33 Frauen und Männer mit dem Reisebus auf den Weg Richtung Norden, um miteinander einen schönen Tag zu verbringen.

In der Eifel machten wir eine kleine Rast und frühstückten gemeinsam am Bus. Schnell waren Tische aus dem Ladefach des Busses ausgeladen und aufgestellt und ein herrliches Buffet mit allerlei Leckerem hergerichtet: Getränke, Lyoner und Weck, Kaffee und Kuchen. Da bleiben keine Wünsche offen! So konnte es dann gut gestärkt weitergehen.

In Cochem angekommen, stiegen wir sofort in eine Bimmelbahn und machten eine halbstündige Rundfahrt durch die Stadt. Eine freundliche Stimme aus dem Lautsprecher erklärte uns die Geschichte des Ortes, wies auf die Sehenswürdigkeiten hin und sprach über die Bedeutung Cochems als kleinste Kreisstadt in Rheinland-Pfalz heute. Die Bahn fuhr durch die Altstadt, an der mittelalterlichen Stadtmauer vorbei, über die neue Moselbrücke rechts der Mosel entlang und über die alte Moselbrücke wieder zurück in die Stadt. Dabei hatten wir immer einen herrlichen Ausblick auf die alten Häuser und die imposante Reichsburg Cochem. Danach hatte jeder Zeit zur eigenen Verfügung.

Auf dem Rückweg fuhr der Bus an der Mosel entlang über Zell und Traben-Trarbach in das ehemalige Zisterzienserkloster Machern mit seinem Rosen – und Kräutergarten, der alten Klosterkirche, einer Destillerie und vielen Möglichkeiten zum Einkehren.

Abends erreichten wir schließlich die letzte Station unserer Fahrt - den Bostalsee, wo wir unser Abendessen in einem schönen Restaurant mit Seeblick einnahmen, bevor wir dann um 21 Uhr wieder in Neunkirchen vor der Pauluskirche standen und auseinandergingen.

Es war ein wunderschöner Tag und es tat gut, nach der langen Zwangspause wieder unterwegs gewesen zu sein. Und wie es immer so ist: Nach der Fahrt ist vor der Fahrt! Die Planungen für nächstes Jahr sind schon wieder in vollem Gange. Wohin wir allerdings fahren werden, wird noch nicht verraten. Das werden wir erst in einem der nächsten Gemeindebriefe veröffentlichen. Alle haben dann die Möglichkeit, sich anzumelden.

Ein herzliches Dankeschön geht an die beiden Organisatoren Anja Lambeng und Jürgen Strack, die schon seit über 15 Jahren für Planung und Durchführung der Fahrten verantwortlich sind!

Michael Hilka


Anja Lambeng Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Gemeindesekretärin
Anja Lambeng
Goethestraße 29-31
66538 Neunkirchen
Telefon: 06821/ 2 33 80
Telefax: 06821/ 1 46 73

Hans-Jürgen Strack Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Bearbeitung & Aktualisierung der Homepage
Hans-Jürgen Strack
Nachtigallenweg 67
66538 Neunkirchen
Telefon: 06821 / 2 26 80




Zurück