08. März 2017

Neue Räume für die Neunkircher Tafel


Die Neunkircher Tafel hat in der Heizengasse 1 neue Räume bezogen. Neben einem überdachten Wartebereich stehen nun unter anderem ein Ladenlokal, ein Sortier- und Aufbewahrungsraum für die Lebensmittel und eine neue Kühlanlage zur Verfügung.

Bisher war die Tafel, die gemeinsam vom Caritas-Verband Schaumberg-Blies und dem Diakonischen Werk an der Saar getragen wird,  im Pauluszentrum der evangelischen Kirchegemeinde Neunkirchen untergebracht. Doch diese Räume waren  an den Grenzen der Kapazitäten angelangt. Die Tafel versorgt 3600 Personen,  allein im letzten Jahr wurden rund 15000 Lebensmittel-Pakete ausgegeben, teilweise für bis zu acht Personen. Finanzielle Unterstützung kommt von der Stadt Neunkirchen. Außerdem gewähren die evangelische und die katholische Kirchengemeinde sowie das Land immer wieder Unterstützung.

Im Beisein von Staatssekretär Stephan Kolling vom Sozial-Ministerium und Oberbürgermeister Jürgen Fried wurden die Räume jetzt mit gemeinsamem Gesang  ihrer Funktion übergeben, nachdem sie von der evangelischen Pfarrerin Britt Goedeking und dem katholischen Diakon Oswald Jenni gesegnet worden waren.

 Die Neunkircher Tafel versorgt seit 2002 Bedürftige mit Lebensmittelpaketen. Familien ab drei Personen können sich dienstags, Schwangere, psychisch Kranke und Menschen mit Behinderung donnerstags und Alleinstehende und Paare freitags eindecken. Ausgabe ist jeweils ab 14 Uhr. Wer sich neu anmelden will, kann dies montags zwischen 10 und 12 Uhr tun. Weitere Informationen: Tel. 06821 8691001.



Zurück