Arbeitskreis Reformationsfest in Gotha und Erfurt


Männer des Arbeitskreises Reformationsfest haben wieder keine Mühen gescheut, um das beliebte Lutherbier für den Reformationsabend zu besorgen. Das Team um Pfarrer Uwe Schmidt steuerte wie in den Jahren zuvor zunächst die Brauerei Neunspringe im thüringischen Leinefelde-Worbis an.

Noch am Freitagvormittag wurden die 26 Kästen Bier sicher in den Gemeindebus verladen. Anschließend setzte das Team seine Fahrt nach Gotha fort. In der Herberge des ehemaligen Augustinerklosters wurde für zwei Nächte Quartier bezogen.

Am frühen Abend besuchten die Männer einen herzoglichen Klatsch im KunstForum zu Gotha. Eine Gästeführerin schlüpfte in die Rolle der Herzogin Karoline Amalie aus Kassel und plauderte in lockerer Atmosphäre aus dem Nähkästchen des höfischen Lebens. Die Herzogin wies auf die enge Verbindung des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha mit der englischen Königsdynastie hin.

Die zweite Station der diesjährigen Lutherfahrt war die thüringische Hauptstadt Erfurt. Die Stadt wurde mit einer Führung der besonderen Art erkundet, nämlich mit einer 90-minütigen Straßenbahnfahrt. Eine gebürtige Erfurterin erzählte in spannender Weise über Vergangenheit und Gegenwart ihrer Heimatstadt.

Uwe Schmidt


Uwe Schmidt, Pfarrer Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Synodalassessor im Kirchenkreis Saar-Ost sowie Synodalbeauftragter für das Christlich-Islamische Gespräch
Uwe Schmidt, Pfarrer
Sebachstraße 5
66539 Neunkirchen-Furpach
Telefon: 06821/ 17 74 92
Telefax: 06821/ 17 74 97




Zurück