12. November 2021

Kirchen und RADIO SALÜ starten Spendenaktion „Sternenregen“ - Hilfe für saarländische Kinder in Not


In der Saarbrücker Jugendkirche „eli.ja“ haben Verantwortliche der Kirchen und von RADIO SALÜ den Startschuss für die neue Runde "Sternenregen" gegeben und die diesjährige Hilfsaktion vorgestellt.

Die Kinderarmut hat sich in der Corona-Krise weiter verschärft. Im Saarland ist jedes fünfte Kind von Armut bedroht. Laut der Bertelsmann-Stiftung sind dies Kinder aus Familien, denen weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens aller Haushalte zur Verfügung stehen.

Ganz konkret bedeutet das: kein Urlaub, Fehlanzeige beim Kinobesuch, beim Essengehen, bei Fahrten mit Freunden oder bei der Ausrüstung fürs Mitmachen im Verein. Immer wieder müssen die Eltern ihren Kindern sagen: „Geht nicht. Wir haben nicht das Geld.“ Und auch die Regelsätze der Jobcenter reichen hinten und vorne nicht. Selbst die Einladung von Freunden nach Hause ist schwierig, wenn die Wohnung zu klein ist oder Mobiliar fehlt.

Immer mehr trifft es auch die hart Arbeitenden, weil sie einfach zu wenig verdienen. Ihr Lohn ist so niedrig, dass sie zusätzlich Unterstützung beim Amt beantragen müssen. Wer nur Teilzeit arbeiten kann oder als Minijobber unterwegs ist, dem wird auch schnell wieder gekündigt.

„Für diese Familien ist es eine ständige Gratwanderung am Rande des sozialen Abgrunds“, so Pfarrer Wolfgang Glitt, Vorsitzender des Vereins RADIO SALÜ Wir helfen e.V.

Dazu kommen die immer teurer werdenden Lebenshaltungskosten. Besonders die Steigerung der Energiekosten wird im kommenden Aktionszeitraum viele Familien hart treffen.

In einer Pressekonferenz am Freitag, 12. November, in der Saarbrücker Jugendkirche „eli.ja“, stellten die „Sternenregen“-Verantwortlichen die diesjährige Hilfsaktion vor.

RADIO SALÜ Geschäftsführer Michael Mezödi: „Wir sind sehr stolz auf unsere Hörerinnen und Hörer, die auch in diesen schwierigen Zeiten unsere Hilfsaktion so engagiert unterstützen. Im Programm von RADIO SALÜ werden wir am 10. Dezember von 19 bis 21 Uhr eine Online-Live-Auktion zugunsten „Sternenregen“ initiieren mit Dingen, die man nicht kaufen kann. Die Hörerinnen und Hörer dürfen schon jetzt gespannt sein. Und auch mit unserem Rocksender CLASSIC ROCK RADIO werden wir unter dem Motto „Sternenregen rockt!“ die Aktion zugunsten bedürftiger Kinder im Saarland begleiten.“

Michael Schütz, Caritasdirektor vom Caritasverband Schaumberg-Blies e.V., schildert aus seiner Sicht: „Auch die kirchlichen Wohlfahrtsverbände Caritas und Diakonie können ihre Arbeit nicht ohne Solidarität und staatliche Unterstützung leisten. Durch enge Vorgaben der Zuschussgeber bleiben aber in den Hilfsprojekten keine Spielräume für unbürokratische Hilfen. Hier setzt die Spendenaktion „Sternenregen“ an. Durch ihre Gelder eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten passgenaue, spontane Hilfen, ohne komplizierte Antragverfahren zu leisten. Wir sind sehr dankbar und tief beeindruckt über die vielen Ideen der saarländischen Bürgerinnen und Bürger und der zahlreichen Firmen, die Jahr für Jahr bereit sind unsere Arbeit zu unterstützen. Ohne die Aktion „Sternenregen“ und ohne die tollen Menschen von RADIO SALÜ wäre dies alles hier nicht möglich.“

Auch Stephan Kolling, Staatssekretär im Ministerium Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, unterstützt die Aktion: „Das Saarland lebt vom Zusammenhalt. Insbesondere in den aktuell schwierigen Zeiten sind es solche großartigen Initiativen wie die Aktion „Sternenregen“, die von zahlreichen Spenderinnen und Spendern gefördert wird, um Familien in Not zu unterstützen. Dieses selbstverständliche Miteinander hält unsere Gesellschaft zusammen. Dafür sage ich vielen Dank.“

Bis Ende Dezember macht RADIO SALÜ mit zahlreichen Radiospots und Berichten, in denen von Armut Betroffene selbst zu Wort kommen, verstärkt auf die Hilfsaktion aufmerksam.

Zudem hat der Sender eine eigene Spendenhotline eingerichtet. Mit einem Anruf der Hotline 0900 5-22 33 50 spendet jeder Anrufer schnell und unbürokratisch fünf Euro für „Sternenregen“, die direkt von der Telefonrechnung abgebucht werden. Spenden für „Sternenregen“ können auf das Spendenkonto bei der Sparkasse Saarbrücken (IBAN: DE02 5905 0101 0090 0219 99) eingezahlt werden.

Dank der Unterstützung seiner Hörerinnen und Hörer, zahlreicher Vereine und Werbetreibenden, konnte RADIO SALÜ seit 2004 bis heute über 4,3 Millionen Euro an Spendengeldern für „Sternenregen“ weitergeben.

Die eingehenden Spenden werden jeweils in voller Höhe durch die Beratungsstellen der Diakonie und der Caritas verteilt. Jeder Bedarfsfall wird dabei individuell geprüft und die Familien nach Möglichkeit langfristig begleitet. Nähere Informationen zur Verwendung der Spenden und zu den Spendern sind online unter www.salue.de zu finden.





Zurück